• Bekannt aus:

Die aktuelle Situation – umbuchen hilft!

Gestern ist unsere vorerst letzte Patientin aus Budapest nach Zürich abgereist – das gesamte CosmoDent Team und unser Expertenteam von Dental Travel haben sich um Sie gesorgt. Ich möchte meinen Mitarbeitern ein grosses Lob aussprechen und mich herzlichst bei ihnen bedanken. Sie haben in den letzten Wochen private Sorgen beiseite geschoben und sich, teilweise mit mehreren Kleinkindern im Hintergrund, um die Umbuchungen der Patienten gekümmert. In unserem Unternehmen arbeiten bis auf einen Mann nur Frauen. … [Weiterlesen]

Was bedeuten Ausnahmezustand in Ungarn und Pandemie der WHO?

Ungarn hat wegen der zunehmenden Ausbreitung des Coronavirus den Ausnahmezustand ausgerufen und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) spricht von einer Pandemie. Doch was bedeutet das eigentlich genau? Wie betrifft es Reisende nach Ungarn? Starten wir zunächst mit dem Begriff Pandemie. Als Pandemie wird eine länder- und kontinentübergreifende Ausbreitung einer Krankheit beim Menschen bezeichnet, im engeren Sinn die Ausbreitung einer Infektionskrankheit. Im Unterschied zur Epidemie ist eine Pandemie örtlich nicht … [Weiterlesen]

Aktion: Wir schenken Ihnen 150 CHF Tankgeld

Überlegen Sie, wegen der sich ausbreitenden Atemwegserkrankung COVID-19 anstatt mit öffentlichen Verkehrsmitteln lieber mit dem Auto zu Ihrer Zahnbehandlung nach Ungarn zu reisen? Dann unterstützen wir Sie dabei und schenken Ihnen bis Ende April einen Fahrtkostenzuschuss im Wert von 150 CHF. Selbstverständlich können wir Ihnen auf Wunsch auch eine Unterkunft mit einem bewachten Parkplatz in Ungarn buchen. Wir haben jede Menge Partnerhotels und Apartments in Ungarn, die wir vermitteln. Garantiert ist auch eine … [Weiterlesen]

Betrifft Corona meine Zahnbehandlung in Ungarn?

Die Atemwegserkrankung COVID-19 breitet sich weiter aus. Patienten, die für eine Zahnbehandlung nach Ungarn reisen, stellen sich sicher Fragen wie: Was ist mit meiner geplanten Zahnbehandlung in Ungarn? Wie ist die Lage dort und wie kann ich mich auf der Reise nach Ungarn schützen? Besteht eine besondere Gefahr an Flughäfen? Nach allem, was bislang über das Virus bekannt ist, kann man sich laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) nur durch engen Kontakt mit Erkrankten anstecken – und zwar durch … [Weiterlesen]

Neu: Optiloc Mini Implantate für zahnlose Kiefer

Ohne Hemmungen lachen und essen zu können, ist ein Stück Lebensqualität, nach dem sich jeder zahnlose Patient sehnt. Genau für solche Patienten mit reduziertem horizontalen Knochenangebot hat Straumann, der renommierte Schweizer Hersteller für Implantate, das neue Optiloc Mini Implantatsystem entwickelt. Die Straumann Mini-Implantate werden eingesetzt und können sofort mit einer Zahnprothese belastet werden. Das Verfahren ist minimal-invasiv und führt nach Herstellerangaben zu weniger postoperativen Beschwerden … [Weiterlesen]

DocCheck: „Das Weisse-Zähne-Paradies“

Unter der Überschrift „Das Weisse-Zähne-Paradies“ berichtet das Mediziner-Portal DocCheck am 15. Januar 2020 über Medizintourismus in Ungarn. Während es in Österreich mittlerweile üblich sei, zur Zahnbehandlung über die Grenze nach Ungarn zu fahren, setze sich dieser Trend auch in Deutschland und in der Schweiz durch. Als Grund dafür sieht DocCheck allein die Kosten: „Bei zahnmedizinischen Behandlungen geht es Patienten einzig und allein darum, Geld zu sparen. Statista zufolge haben knapp 15 Prozent aller … [Weiterlesen]