• Bekannt aus:

Berliner Patientin nach Corona-Test in Budapest

Auch im Oktober bleiben Ungarns Grenzen für ausländische Touristen geschlossen. Allerdings gibt es Ausnahmen! Für medizinische Behandlungen ist die Anreise mit Genehmigung möglich! Jeder Dental Travel Patient kann also problemlos nach Ungarn reisen. Sie benötigen lediglich eine Sondergenehmigung, die wir selbstverständlich für Sie beantragen. Unser Expertenteam hat bereits Erfahrungen mit dem Prozess, da im September schon viele Patienten diese Möglichkeit genutzt haben. Sie können daher sicher sein, dass wir Sie kompetent beraten und Ihren Genehmigungsprozess voll für Sie bearbeiten. Zusätzlich ist eine 14-tägige Quarantäne vorgeschrieben, die allerdings mit zwei negativen PCR-Tests innerhalb von fünf Tagen mit einem Abstand von 48 Stunden in Ungarn umgangen werden kann. Den ersten Test können Sie alternativ auch bereits in der Schweiz machen, was wir Ihnen unbedingt empfehlen.

Renate Ulshöfer reist nach Ungarn

Renate Ulshöfer (67) aus Berlin hat genau das gemacht. Bevor sie am 15. September zu ihrer letzten Behandlungsetappe nach Ungarn reiste, liess sie sich in Berlin testen. Das Ergebnis war negativ und so bestieg sie einen Tag später das Flugzeug nach Budapest. Alles lief reibungslos. An der Grenze zeigte sie ihre Einreisegenehmigung vor und sie erhielt ihre Quarantänepapiere. Am Terminal wartete bereits unser Fahrer, der sie direkt zur Zahnklinik CosmoDent fuhr, wo sogleich der zweite PCR-Test beantragt wurde. Dieser fand dann am Folgetag statt. Das Ergebnis war wieder negativ und die Quarantäne war sofort aufgehoben.

Implantatbehandlung zur Corona-Zeit

Behandelt wurde Renate Ulshöfer in Budapest von CosmoDent Chefarzt Dr. Zoltan Ovari. Es war bereits das zweite Mal, dass die erfahrene Medizintouristin während der Covid19-Zeit zur Zahnbehandlung nach Ungarn flog. Im Juni bekam sie nach einer Video-Online-Beratung am 16. Juni durch Dr. Ovari wegen starker Schmerzen schnell einen Termin für ihre Implantatbehandlung. Eine Woche später sass sie bereits auf dem Behandlungsstuhl und erhielt sechs neue Implantate sowie Knochenaufbau im Oberkiefer. Das war nötig, da die acht Jahre zuvor gesetzten Implantate eines Heidelberger Zahnarztes eine Nasenhöhlenentzündung zur Folge hatten und dringend entfernt werden mussten.

Patientin ist mit dem Behandlungsergebnis sehr zufrieden

Renate Ulshöfer ist mit dem Ergebnis ihrer komplexen Zahnbehandlung in Budapest mehr als zufrieden. „Noch nie wurde ich von einem Zahnarzt so aufmerksam und kompetent behandelt. Ich bin wirklich sehr froh, dass alles trotz der Umstände so gut verlief und Dr. Ovari und seinem Team sehr dankbar. Ich hatte von Anfang an sehr grosses Vertrauen zu ihm und seinem Team. Endlich schaue ich wieder mit Freude in den Spiegel und kann bedenkenlos lachen. Sehr gern empfehle ich die Zahnklinik CosmoDent weiter.“

Renate Ulshöfer ist nur eine von vielen Patienten, die trotz der aktuellen Corona-Auflagen in Ungarn waren und bei ihrer Zahnbehandlung jede Menge Geld gespart haben und uns gern weiterempfehlen. Auf unserer Website lesen Sie weitere Erfahrungsberichte.

Möchten auch Sie sparen? Dann nehmen Sie am besten noch heute Kontakt zu unserem Expertenteam auf. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Übrigens: Wer in den letzten sechs Monaten nachweislich an Covid-19 erkrankt war, kann ohne Auflagen nach Ungarn einreisen. Trifft das auf Sie zu? Bitte teilen Sie uns dies mit!

Zum Kontaktformular

Ihre Meinung ist uns wichtig

*

*