• Bekannt aus:

Zum Zahnarzt nach Budapest?

Stuttgarter Zeitung berichtet über Zahnbehandlungen in Ungarn

plus Magazin: Zum Zahnarzt nach Budapest?

Wer sich in Ungarn die Zähne richten lässt, zahlt bis zu 70 Prozent weniger. Und hat – in den Behandlungspausen – auch noch Zeit für Sehenswürdigkeiten. Viele Schweizer nutzen diesen Preisvorteil. Der Medizintourismus boomt.

Quelle: plus Magazin

Ausgabe: 01/2020

Von Nina Zeller

Die hohen Kosten sind der Hauptgrund für viele Schweizer, zur Zahnbehandlung ins Ausland zu reisen. Vor allem in Ungarn kann man zwischen 40 bis 70 Prozent sparen. Der Grund: Lebenshaltungskosten, Steuern, Mieten und Gehälter sind dort viel niedriger als in der Schweiz. Hinzu kommt noch eine staatliche Förderung des Medizintourismus hinzu. Nina Zeller, Redakteurin der Zeitschrift plus Magazin ist nach Budapest gereist, um festzustellen, ob neben dem günstigen Preis auch die Qualität der Zahnbehandlungen stimmt.

Die hohen Kosten sind der Hauptgrund für viele Patienten aus der Schweiz, sich den Zahnersatz im Ausland günstiger machen zu lassen. Vor allem in Ungarn können Zahntouristen 40 bis 70 Prozent sparen, weil Lebenshaltungskosten, Steuern, Mieten und Gehälter dort niedriger sind. Hinzu kommt noch eine staatliche Förderung des Medizintourismus.

Auch Christiane Schlenker (53) aus Berlin hat sich aus Kostengründen für eine Zahnbehandlung in der Budapester Zahnklinik CosmoDent entschieden. „Trotz Flug und Hotel habe ich 60 Prozent weniger gezahlt als in Deutschland“, erzählt die Künstlerin der Redakteurin von „Frau im Leben“ und „plus Magazin“. Sie erhielt in Ungarn ein Implantat, vier Vollkeramik- und vier Teilkeramik-Kronen sowie mehrere Füllungen. Die Zahnklinik CosmoDent in Budapest hatte ihr eine Freundin empfohlen.

Dentaltourismus-Agenturen wie Dental Travel, die neben CosmoDent mit weiteren Kliniken und Praxen in Ungarn zusammenarbeiten, helfen bei der Vermittlung. „Ihre Kunden sind im Schnitt 60 Jahre alt und reisen etwa dreimal nach Ungarn, bis die Behandlung abgeschlossen ist. Eine Behandlung, bei der sie sich vor allem Kronen, Brücken sowie Implantate einsetzen lassen. Die Agenturen kümmern sich nicht nur um einen Heil- und Kostenplan, sondern auch um die Reise selbst: Flug, Hotel, Transfer. Auf Wunsch buchen sie Wellnessbehandlungen oder ein Besichtigungs-Programm dazu.

Die Kommunikation mit den Kunden ist auf Deutsch – per Telefon oder Mail“, schreibt Nina Zeller in ihrem Artikel für „Frau im Leben“ und „plus Magazin“. Medizintouristin Christiane Schlenker ergänzt: „Ich musste nichts organisieren, das war sehr bequem.“ Sie ist auch heute noch – drei Jahre später – zufrieden mit ihrer Entscheidung für eine Zahnbehandlung in Ungarn. „Meine Behandlung in Budapest lief professionell ab. Ich würde es jederzeit wieder machen, erzählt Christiane Schlenker.

Lesen Sie  hier den gesamten Artikel

 

 

 

 


Gerne senden wir Ihnen unser kostenloses Infopaket zu. Es enthält alle wichtigen Informationen rund um Ihre Zahnbehandlung in unseren Zahnkliniken in Ungarn.

Jetzt Infopaket anfordern

DentalTravel.ch ist regelmäßig zu Gast in Funk und Fernsehen. Werfen Sie hier einen Blick in die Medien und hören Sie was unsere Patienten über uns sagen.

mehr erfahren

Lassen Sie sich eine verbindliche Offerte mit Behandlungsplan in unserem Untersuchungszentrum in Zürich erstellen.

mehr erfahren

Wer sich für uns entscheidet, wählt das Original. Bereits seit dem Jahr 1997 bietet DentalTravel.ch kostengünstige Zahnbehandlungen in Ungarn an.

mehr erfahren

Dr. Ovari, Ärztlicher Leiter von CosmoDent in Budapest über die Vorteile einer Zahnklinik mit Fachärzteteam, günstige Preise und kurze Behandlungszeiten.

mehr erfahren