• Bekannt aus:

Der goldene Herbst ist da – oder die Jahreszeit der Weinlese

Weinanbau Badacsonyi BorhetekIn Ungarn ist der Herbst besonders schön, denn es scheint fast immer die Sonne und es ist sehr mild. Der tiefblaue Himmel und die sich in unzähligen Rot- und Goldtönen verfärbenden Blätter bilden eine malerische Atmosphäre und eine perfekte Kulisse, um den köstlichen ungarischen Wein zu lesen und auf zahlreichen Festivals zu feiern und zu verkosten. Ungarn ist nämlich ein bedeutendes Weinland und bringt hochqualitative Rot- und Weißweine hervor. Im Süden herrscht ein fast mediterranes Klima, ideal für gehaltvolle Rotweine, während im Norden fruchtige Weißweine dominieren! Der ungarische Wein kann sich einer jahrtausendalter Tradition rühmen, denn schon im römischen Reich war der Rebensaft der Provinz Pannonia so erfolgreich, dass er mit einem speziellen Label markiert werden musste und mit einem Zoll belegt wurde. Im Kommunismus ging viel an Erfahrung und Qualität verloren, doch nach der Wende hat eine neue Generation an Winzern damit begonnen, dem ungarischen Wein seine Seele und guten Geschmack zurückzugeben. Jenen können sie in den trendigen Weinbars und auf authentischen-lebensfrohen Festivals im September und Oktober im ganzen Land genießen. In Ungarn gibt es über 22 Weinbauregionen, in denen nun die Weinlese beginnt, die von Weinfesten begleitet wird.

Wein aus VillányFür Besucher sind aufgrund der landschaftlichen Schönheit und kulturellen Vielfalt die Weinregionen Balaton, Etyek-Buda, Villány, Tokaj, Eger, Szekszárd, Matra und Pannonhalma interessant. Das Nordufer des Balatons um das Vulkanland Badacsony ist landschaftlich unglaublich attraktiv. Auf der Badacsonyer Weinstraße heißen sie romantische Weingüter und liebliche Dörfer herzlich willkommen. Etyek ist ein Vorort von Budapest mit hervorragenden Weißweinen. Ein typischer ungarischer Wein ist der Bikavér (Stierblut); den gibt es nur in Szekszárd und in der Barockstadt Eger, wo Sie im „Tal der schönen Frauen“ unzählige Weinkeller erwarten. Tokaj die Heimat des weltberühmten Süßweins Tokajer aber auch würziger Weißweine wie dem Furmint. Villány ist bekannt für seine gehaltvollen Rotweine wie Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc und seiner abwechslungsreicher Weinstraße. Die Matra besitzt die höchsten Erhebungen Ungarns und bringt auch sehr trockene Weißweine hervor, während man in Pannonhalma das kolossale Kloster bewundern kann.

Weinfestival Budaer BurgWeinlese- und Weinfestivals finden in den meisten Weinbaugebieten statt, lassen Sie uns hier nur die wichtigsten nennen: Budaer Burg (Mitte September), Etyek (Anfang September), Szekszárd (20.- 21. September), Balatonfüred (27.-29. September), Tokaj (3.-5. Oktober), Eger (26.-28. September) und Villány (3.-5. Oktober). Ungarn besitzt auch einzigartige Rebsorten und Weine mit teilweise schwer auszusprechenden Namen wie z.B. Cserszegi fűszeres, Királyleányka, Szürkebarát, Hárslevelű oder Kadarka.

Ungarische Weine aus Pannonhalma

Bevor wir Ihnen nun die vielfältigen Aromen dieser Weine erklären müssten, raten wir Ihnen lieber, doch nach Ungarn zu kommen, und diese Weine einfach zu probieren. Nach ein paar Gläschen werden Sie deren Geschmack bestens kennen und schätzen – und auch deren Namen perfekt aussprechen.

 

Ihre Meinung ist uns wichtig

*

*