• Bekannt aus:

Dentalmikroskop – Die neuen Möglichkeiten für mehr Präzisität

Dentalmikroskop in der ZahnmedizinIn unserer Praxis wird ein Labomed PRIMA DNT Dentalmikroskop verwendet. Damit kann eine bis zu 30-fache Vergrößerung erreicht werden. 
Mit Hilfe dieses Mikroskops werden auch die kleinsten, für das bloßen Augen oder von einer Lupe nicht erkennbaren Details des Zahnes sichtbar. Die Analyse der Details ist die Grundlage für eine genaue Diagnose und somit einer hochwertigen Versorgung. Das Mikroskop eröffnet sowohl für die Endodontie (Wurzelbehandlung), als auch für die Kieferchirurgie und die minimal-invasive Zahnheilkunde neue Perspektiven. Unter anderem können Wurzelbehandlungen mit dem Dentalmikroskop deutlich präziser durchgeführt werden.

Bei bestehenden Schmerzen, kann schon bei der ersten Behandlung mit dem Mikroskop die Ursachen der Erfolglosigkeit einer früheren Wurzelbehandlungen entdeckt werden, z.B.: Riss, offene Wurzelspitze, via falsa. Durch die Anwendung des Mikroskops wird die Behandlung der Folgen vereinfacht und präzisiert: Schließen der offenen Wurzelspitze mit MTA, Entfernung eines abgebrochenen Wurzelbehandlungsinstruments im Zahn oder Wurzelspitzenresektion.

Das Mikroskop hilft dem Chirurgen, bei der Behandlung die engen anatomischen Strukturen des Zahnes zu schonen.

Kommentare

  1. Alice Well meint

    Ihren interrasanten Bericht habe ich aufmerksam gelesen.
    Entspricht dies die Behandlung ( Bohrung) am Zahn mittels Laser.
    Wenn ja, damit habe ich angenehme Erfahrung gemacht.

    freundliche Grüsse
    Alice Well

  2. smoeller meint

    Wir freuen uns über das rege Interesse an unserem Thema ‹Dentalmikroskop›

    Das von uns beschriebene Dentalmikroskop dient der Vergrößerung. Mit Hilfe dieser Vergrösserung kann der Zahnarzt bestimmte Strukturen besser erkennen bzw. er kann damit genauer arbeiten. Welche Instrumente oder Behandlungstechniken dabei angewandt werden wird durch das Mikroskop nicht beeinflusst,

Ihre Meinung ist uns wichtig

*

*